2020-03-10_PreSeasongame vs USA Eagles - Ingolstadt Dukes

Direkt zum Seiteninhalt
10. März 2020     Football-Schmankerl im ESV-Stadion


Besonderes Schmankerl - nicht nur für die Fans der Dukes: Die Herzöge treten in ihrem letzten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison in der 1. Football-Bundesliga am 25. April um 18.30 Uhr im ESV-Stadion gegen die USA Eagles an. Das Team ist zwar nicht identisch mit der amerikanischen Nationalmannschaft, dennoch stehen eine Reihe von Spielern im Kader, die ihre Klasse nicht nur national, sondern auch international bewiesen haben.
„Da erwartet uns ein buntes Potpourri an ehemaligen NFL- und Collegespielern, aber auch eine Reihe von Akteuren, die auch schon in Europa aktiv waren“, freut sich Dukes-Headcoach Eugen Haaf auf eine Begegnung, mit der sich die Fans bereits auf die eine Woche später mit dem Auswärtsspiel bei den Stuttgart Scorpions beginnenden GFL-Saison einstimmen können. An der Stärke der US-Auswahl lässt Haaf keine Zweifel aufkommen: „In der GFL stehen bei jedem Team nur zwei Amerikaner auf dem Platz, gegen die Eagles müssen wir aber gegen elf US-Boys antreten.“
Schon 2017 war eine Begegnung mit den Eagles ausgemacht, als sich die Amerikaner dann aber kurzfristig umorientierten und einer Einladung zu den World Games in Warschau folgten. „Damals war ich schon sauer, aber die Eagles haben sich längst entschuldigt und mir jetzt angeboten, den Termin in diesem Jahr nachzuholen“, ist Haaf sicher, dass es im zweiten Anlauf klappen wird. Vorausgesetzt, der Corona-Virus macht den Planungen der Dukes nicht noch einen Strich durch die Rechnung.
Doch daran denkt momentan niemand, erst einmal freuen sich die Dukes auf den Vergleich mit einem Team aus dem Mutterland des Football. Deshalb ist die Begegnung auch für die Fans anderer Vereine sicher interessant, denn eine solche Anzahl an hervorragenden Football-Spielern sind ja nicht alltäglich.
Dass die Eagles den Termin durchaus ernst nehmen zeigt die Tatsache, dass sie schon am 17. April anreisen und bis zum Gameday täglich auf der Anlage des MTV Ingolstadt trainieren werden. Es ist im Übrigen das einzige Spiel, das sie während ihres Deutschland-Aufenthaltes gegen ein GFL-Team bestreiten werden.
Das ESV-Stadion wird am Gameday bereits um 16 Uhr geöffnet, damit die Fans sich bei einem bunten Rahmenprogramm schon einmal auf dieses Highlight einstimmen können. Allerdings muss die Zuschauerzahl aufgrund des Coronavirus nach derzeitigem Stand auf 1000 Besucher begrenzt werden, weshalb sich die Fans ihre Tickets rechtzeitig sichern sollten.  Der Vorverkauf für die Partie läuft ab sofort, sollte das Spiel noch abgesagt werden, wird der Eintrittspreis zurückerstattet.
Zurück zum Seiteninhalt