2019-01-11_Ein Rumäne für die Dukes - Ingolstadt Dukes

Direkt zum Seiteninhalt
            
11. Januar 2019     Ein Rumäne für die Dukes

Mit Bogdan Tudor wird erstmals ein Rumäne für die Dukes spielen. Nachdem er mit Rugby begonnen hatte, stieg er 2016 auf Football um und spielte dann zwei Jahre für die Bukarest Warriors. 2018 sammelte er erste Auslandserfahrung und spielte bei den Wasa Royals in der ersten finnischen Liga. Für kurze Zeit kehrte er nach Rumänien zurück, doch schon bald stand sein Entschluss fest, sich 2019 in der GFL zu beweisen: „Ich war schon vorher in Deutschland bei Offensive Line Clinics, um mich weiter zu verbessern. Jetzt will ich die Chance nutzen und mich in der GFL durchsetzen.“

Warum entschied er sich gerade für die Dukes? „Ich habe Ingolstadt gewählt wegen der Herausforderung, in einer der härtesten Mannschaften der härtesten Liga Europas zu spielen.“ Und er hat sich schon ausgiebig mit seinem künftigen Verein auseinandergesetzt. „Letztes Jahr habe ich fast alle GFL-Spiele im Fernsehen verfolgt. Als Ingolstadt anrief und mir diese Gelegenheit bot, konnte ich nicht nein sagen. Es ist ein Traum, hier zu spielen, und ich garantiere, dass ich alles für die Dukes geben werde“, verspricht der 1,95 Meter große und 130 Kilogramm schwere Athlet.

Wir freuen uns, dass er sich für die Dukes entschieden hat und sagen: „Bun venit, Bogdan.“
Zurück zum Seiteninhalt